Das Wichtigste im Überblick

  • Komfortable und umfassende Kundenverwaltung mit separater Interessenten-Adreßverwaltung

  • Maschinenstamm mit Vertragsverwaltung sowie automatischer Zählerstandsabrechnungen

  • Fakturierung für die Erstellung von Angeboten, Aufträgen, Lieferscheinen, Rechnungen und Gutschriften

  • Verfolgung der “offenen Posten” mit automatischem Mahnwesen

  • Artikelstamm mit Hinterlegung von Lieferanten, Einkaufspreisen (auch Staffelpreise) sowie Artikelgruppen

  • Lagerverwaltung inkl. Serien-Nr. Verwaltung und Bestellwesen mit Bestellvorschlägen sowie Wareneingangserfassung

  • Techniker-Einsatzplanung mit Druck von Reparaturscheinen sowie automatischer Rechnungserzeugung

  • Terminverwaltung inkl. Kalender und Wiedervorlagefunktionen

  • Integrierte revisionssichere Dokumenten-Archivierung

  • Erzeugung von DTA-Buchungen (SEPA in Vorbereitung) für Rechnungen, die per Lastschrift eingezogen werden

  • Direktes Wählen sämtlicher Telefon-Nr. (TAPI) sowie direkte Anzeige eines anrufenden Kunden (CAPI)

  • Erstellen von Briefen/Formularen unter Verwendung von Vorlagen mit Hilfe von Microsoft Word

  • Erstellen von Serienbriefen für selektierbare Empfänger für z. B. Werbeaktionen

  • Schreiben von E-Mails mit Hilfe von einrichtbaren E-Mail Vorlagen

  • Versenden von personalisierten Serien E-Mails (z. B. Newsletter, Angebote, ...) an selektierbare Empfängergruppen

  • Synchronisation von Kontakten und Terminen mit Microsoft Outlook sowie Tobit David.fx

  • Volle Netzwerkfähigkeit für beliebig viele Arbeitsplätze - ohne zusätzliche Kosten für eine Datenbank

  • Verschlüsselte Speicherung aller Daten in der integrierten Datenbank

Verträge, Maschinen & Abrechnung

Mit “Copy Plus” verwalten Sie alle Verträge, Maschinen und Reparaturaufträge übersichtlich in einer strukturierten Darstellung.

Für die Anlage Ihrer Verträge stehen Ihnen verschiedene Vertragstypen zur Verfügung, so z. B. Serviceverträge oder Mietverträge. Die im Vertrag hinterlegten Daten dienen u. a. für die automatische Berechnung der Pauschalen/Mieten und der Mehrkopien.

Zu jedem Vertrag können Sie eine oder mehrere Maschinen beliebigen Typs hinterlegen. So z. B. Kopierer, Drucker, Faxgeräte, Frankiermaschinen, ...

Reparaturaufträge werden direkt der jeweiligen Maschine zugeordnet. Die Anlage geht spielend einfach. Es wird automatisch der Techniker verwendet, der der Maschine zugeordnet ist. Sie brauchen lediglich die Störungsmeldung des Kunden aus von Ihnen frei definierbaren Störungsmeldungen auszuwählen und schon können Sie den Reparaturauftrag drucken. Dabei wird automatisch als Anlage zum Reparaturauftrag eine Übersicht mit den bisher angefallenen Reparaturen gedruckt, damit der Techniker direkt alle bisherigen Reparaturen im Überblick hat.

Die turnusmäßige Berechnung der Vertragspauschalen und Mehrkopien erfolgt auf Knopfdruck. Zuerst werden alle fälligen Verträge und Mehrkopien ermittelt und in einer Übersicht dargestellt. Diese gehen Sie dann Stück für Stück durch und erfassen die Zählerstände. Die Erzeugung der Rechnungen kann mehrfach von Ihnen angestoßen werden. Es werden automatisch Rechnungen für die vollständig erfassten Kunden/Verträge erzeugt. Warten Sie z. B. noch auf Zählerstände, wird “Copy Plus” für diesen Kunden/Vertrag logischerweise noch keine Rechnung erzeugen. Erzeugte Rechnungen werden automatisch beim Kunden hinterlegt. Mit dem optional erhältlichen Modul “Dokumenten-Archivierung” werden die Rechnungen zusätzlich automatisch archiviert.

Technikereinsatzplanung

In “Copy Plus” sehen Sie, dank übersichtlicher Darstellungen direkt, wann welcher Techniker mit welcher Reparatur beschäftigt ist.

Ein, zwei Mausklicks und schon sehen Sie nur noch alle gemeldeten Störungen, denen noch kein Techniker zugeordnet worden ist, um jetzt den geeignetsten Techniker einzuplanen. Dabei sehen Sie zu jeder Reparatur sofort alle relevanten Daten, wie z. B. den genauen Standort.

Selbstverständlich können Sie auch verschiedene Listen der Reparaturen sowie den Reparaturbeleg für die jeweilige Reparatur drucken.

Artikel & Lager

Mit “Copy Plus” können Sie Ihr gesamtes Lager verwalten. So können Sie z. B. ein Hauptlager mit untergeordneten Lagerorten/-fächern und jedes einzelne Techniker-Fahrzeug als weiteres Lager anlegen und verwalten.

Sobald Sie Ihre Lager-Struktur einmalig angelegt haben, haben Sie bei jedem Artikel sofort im Überblick, in welcher Stückzahl und in welchem Lager der Artikel noch vorhanden ist. Außerdem errechnet Copy Plus automatisch den Durchschnitts-Einkaufspreis, der bei Artikeln ohne Serien-Nr. (z. B. Verbrauchsmaterialien) Verwendung findet.

Verknüpft mit diesen Lagermengen ist in Copy Plus die Seriennummern-Verwaltung. So können Sie entsprechend der vorrätigen Lagermenge die zugehörigen Serien-Nr. anlegen, die später bei Auslieferung dieses Artikels zur Verfügung stehen und von Ihnen ausgewählt werden können.

Ist einmal kein Artikel mehr vorrätig, wird automatisch ein Bestellvorschlag angelegt, der selbstverständlich auch Dinge wie Mindestbestellmenge, Lieferantenbestellnummer usw. umfasst.

Um z. B. bei einem defekten Gerät zu ermitteln, welche Serien-Nr. dieses hat, brauchen Sie lediglich zu dem entsprechenden Kunden zu gehen, und haben direkt im Überblick, welche Geräte er mit welcher Serien-Nr. bekommen hat.

Fakturierung

Beim Erzeugen von Angeboten, Aufträgen, usw. können Sie natürlich auf die umfangreiche Artikelverwaltung zurückgreifen, damit nicht ständig wiederkehrende Dinge immer wieder eingegeben werden müssen. Damit Ihren Kunden nicht irrtümlich falsche Preise berechnet werden, erscheint nach Auswahl des Artikels automatisch eine Übersicht der bisher berechneten Preise.

Ist z. B. ein Angebot erstellt und der Kunde hat dieses Angebot akzeptiert, können Sie eine ganz einfache Übernahme aus dem bereits erstellten Angebot in einen Auftrag machen, wobei Sie natürlich entscheiden, welche Angebotspositionen dabei übernommen werden. Eine solche Übernahme spart Ihnen enorm viel Zeit.

Zur bestmöglichen Verwaltung haben Sie zusätzlich zu dem aktuellen die letzten 5 zurückliegenden Wirtschaftsjahre per Knopfdruck im Überblick. Das erspart Ihnen mühsames Suchen in alten Ordnern.

Damit Sie nicht jeden Lieferschein einzeln berechnen müssen, bietet “Copy Plus” Ihnen eine Übersicht der „noch zu berechnenden Positionen“. Darüber haben Sie stets unter Kontrolle, welche Lieferscheine noch offen, d. h. noch zu berechnen, sind. Auf Knopfdruck werden dann für die ausgewählten Lieferscheine Rechnungen erzeugt und gedruckt.

Diese Übersicht steht Ihnen natürlich auch für „noch zu liefernde Positionen“ zur Verfügung. Hierbei werden dann auf Knopfdruck für die ausgewählten Aufträge Lieferscheine erzeugt und gedruckt.

Die Druckvorlage für Lieferscheine, Rechnungen usw. kann an Ihre Bedürfnisse bzw. Ihr CI (Corporate Identity) angepasst werden - auch von Ihnen, dank des in “Copy Plus” integrierten Report-Designers.

Offene Posten & Mahnwesen

Für jede erzeugte Rechnung und Gutschrift erzeugt “Copy Plus” automatisch einen Eintrag in der “offenen Posten”-Liste, mit dessen Hilfe Sie alle Bezahlungen auf einfache Art und Weise anhand Ihrer Kontoauszüge vermerken können. Dabei kommen automatisch verschiedenste Plausibilitätsprüfungen zum Einsatz. So werden Sie z. B. darauf hingewiesen, wenn ein Kunde einen Betrag abzgl. Skonto außerhalb der Skonto-Frist überwiesen hat, und können entscheiden, ob dieses so akzeptiert werden soll, oder ob diese Position gemahnt werden soll.

Auf Knopfdruck ermittelt Ihnen “Copy Plus” alle zu mahnenden Rechnungen. Sollte es einen Fall geben, dass eine Rechnung nicht gemahnt werden soll, haben Sie natürlich die Möglichkeit, einzelne Mahnungen wieder zu entfernen.

Ein weiterer Knopfdruck und “Copy Plus” startet den Druck der Mahnungen, wobei selbstverständlich die jeweilige Mahnstufe automatisch ermittelt wird. Die Mahntexte, die zum Einsatz kommen, können von Ihnen für jede verfügbare Mahnstufe getrennt hinterlegt werden. Selbstverständlich können Sie auch einrichten, ab welcher Mahnstufe Mahnkosten und Zinsen berücksichtigt werden sollen und in welcher Höhe, wenn überhaupt.

Ist eine Rechnung endgültig bezahlt wird diese automatisch aus der OP-Liste in das Journal übertragen. Im Journal haben Sie stets alle offenen und bezahlten Rechnungen und Gutschriften im Überblick.

Genauso wie bei der Fakturierung haben Sie auch in der OP-Liste/Journal und bei den Mahnungen das aktuelle sowie 5 zurückliegende Wirtschaftsjahre im Überblick.


Datenübernahme

Haben Sie bisher schon ein Programm im Einsatz und möchten Ihre Daten ungern erneut eingeben?

Kein Problem. Wir übernehmen Ihre Daten.

Da die Speicherung der Daten bei jedem Programm auf eine andere Art und Weise erfolgt und zudem die Nutzung eines Programms von Anwender zu Anwender unterschiedlich ist, benötigen wir Ihre Daten (oder zumindest einen Teilauszug daraus). Nach einer kurzen Datenanalyse nennen wir Ihnen den Preis für die Übernahme, der bei uns grundsätzlich ein Festpreis ist.

Wir können auf Datenformate wie z. B. Access, SQL, DBase, Paradox, Excel, ASCII und KOAB direkt zugreifen, wobei auch andere Formate in der Regel kein Problem darstellen. Eine Lieferung Ihrer Daten in einem speziellen Format ist daher nicht nötig.

Damit Ihre Daten bestmöglich übernommen werden können, schreiben wir für jede Datenübernahme ein individuelles Übernahmeprogramm. Nur so ist gewährleistet, dass ein Maximum Ihrer Daten übernommen wird und Sie bis zu einem vereinbarten Stichtag mit Ihrem bisherigen Programm weiterarbeiten können.

Systemvoraussetzungen

Hier muss eigentlich gar nicht viel gesagt werden, denn “Copy Plus” erwartet keine besonderen Systemvoraussetzungen.
Im Folgenden finden Sie die Mindestvoraussetzungen, die heute von nahezu jedem System erfüllt werden.

  • Microsoft Windows Betriebssystem (32-bit und 64-bit Editionen werden unterstützt)
    Windows XP, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 sowie
    Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Server 2011 und Windows Server 2012
  • Bildschirm mit einer Mindestauflösung von 1024 x 768, besser jedoch 1280 x 1024 oder mehr
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • 100 MB freier Festplattenspeicher für die Programminstallation
  • Zwischen 50 Megabyte und mehreren Gigabyte freier Festplattenspeicher für die Datenbank

 

Einige technische Vorteile von “Copy Plus” sind:

  • Beim Einsatz als Netzwerkversion ist kein “echter” Server bzw. Serverbetriebssystem Voraussetzung.
  • ”Copy Plus” kann in einer Netzwerkumgebung auch auf einem NAS-System installiert werden.
  • Die Programminstallation erfolgt lediglich einmal auf dem “Server”. Sie müssen keine Clientinstallationen auf den einzelnen Arbeitstationen durchführen, wodurch auch der spätere Aufwand bei Updates auf ein Minimum reduziert wird.
  • Es muss keine separate Datenbank gekauft, installiert, eingerichtet und am Laufen gehalten werden.

Dokumenten-Archivierung

Kennen Sie das?

  • Ihr Schreibtisch ist voll mit Papier?
  • Ihre Aktenschränke sind total überfüllt?
  • Ein Kunde ruft an und Sie finden seine Unterlagen nicht
    oder suchen jedesmal in irgendwelchen Ablagen nach den Unterlagen?

Dann ist die Dokumenten-Archivierung in “Copy Plus” genau das richtige für Sie!

Dank der in “Copy Plus” voll integrierten Dokumenten-Archivierung haben Sie bei Kunden und Verträgen stets alle wichtigen Unterlagen wie z. B. Rechnungen, unterschriebene Verträge, mit dem Kunden vereinbarten besondere Bedingungen im Zugriff. Und dies netzwerkweit, d. h. jeder “Copy Plus” Benutzer hat stets Zugriff auf diese Dokumente (wobei für kritische Dokumente natürlich benutzerspezifische Rechte vergeben werden können).

Dabei können Sie die Dokumente dank konfigurierbarer Ordnerstrukturen mühelos wiederfinden und sind zudem in der Lage die Dokumente problemlos auf dem Bildschirm zu lesen.

Für den Fall, dass Sie Dokumente z. B. an den Kunden weitergeben müssen, ist natürlich ein nachträglicher Ausdruck sowie das direkte Versenden per E-Mail aus “Copy Plus” heraus vorgesehen.

Besonders interessant ist die Dokumenten-Archivierung für die in “Copy Plus” erzeugten Belege, wie z. B. Rechnungen oder Gutschriften. Sämtliche Belege werden direkt bei der Erstellung vollautomatisch archiviert und sind dann bei dem entsprechenden Kunden hinterlegt. Dadurch können Sie sich nicht nur einen Ausdruck einer Belegkopie für Ihre Unterlagen sparen, sondern haben zudem stets alle Originalbelege im Zugriff.

Wie werden dem Archiv Dokumente hinzugefügt?

Die Dokumenten-Archivierung ermöglicht das Hinzufügen auf drei unterschiedliche Arten:

  • Automatisch bei der Erstellung von Angeboten, Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen, Rechnungen, Gutschriften sowie Mahnungen.
  • Scannen mit Hilfe eines TWAIN-kompatiblen Scanners
    Unterlagen in Papierform, also z. B. die Tagespost oder unterschriebene Verträge, können Sie ganz einfach scannen.
    Das Scannen wird in “Copy Plus” direkt unterstüzt. Sie wählen nur Ihren Scanner und “Copy Plus” tut den Rest.

    Alle gescannten Dokumente landen erstmal gesammelt in einem Stapel, von wo aus eine Zuordnung zu den jeweiligen Kunden, Verträgen, usw. erfolgt. Vorteil der integrierten Lösung in “Copy Plus” ist, dass Sie auf eine komplizierte Verschlagwortung verzichten können, denn der Kunde oder Vertrag ist in “Copy Plus” bereits angelegt und daher bekannt. Dies erleichtert Ihnen das Archivieren im Vergleich zu externen Lösungen enorm.

    Beste Ergebnisse bei minimalstem Zeitaufwand erreichen Sie bei Verwendung eines Dokumenten-Scanners.
    Bei Interesse sprechen Sie uns an. Gerne bieten wir Ihnen den für Sie passenden Scanner gleich mit an.
  • Vorhandene digitale Dokumente (PDF-Dateien, Faxe, E-Mails, Word- und Exceldateien, ...)
    Sie bekommen E-Mails von Lieferanten oder Kunden, empfangen Faxe auf dem Computer oder erstellen eine Kalkulation mit Microsoft Excel. All das sind digitale Dokumente, auch Dateien genannt, die Sie direkt in das Archiv einfügen können - ohne dass Sie diese zuvor ausdrucken und wieder einscannen müssen.

    Die Dokumenten-Archivierung ist so flexibel gestaltet, dass Sie Dateien beliebigen Formats im Archiv hinterlegen können.

 

Unterschiede zu einem simplen Dokumenten-Management

Bei der “Copy Plus” Dokumenten-Archivierung handelt es sich um eine “echte” Archivierung und nicht nur um ein einfaches Dokumenten-Management.

Wo liegt der Unterschied?

Bei einem Dokumenten-Management werden lediglich Verweise zu Dateien auf Ihrer Festplatte hinterlegt. Löschen Sie versehentlich eine Datei im Explorer, benennen einen Ordner um oder verschieben eine Datei nachträglich in einen anderen Ordner, ist der entsprechende Verweis ungültig. Ihre Datei wird im Programm nicht mehr gefunden.

Bei einer echten Dokumenten-Archivierung, wie Sie in “Copy Plus” integriert ist, werden Ihre Dokumente in der Datenbank gespeichert. Die jeweilige Datei kann nach dem Archivieren gelöscht werden. Sie befindet sich in der “Copy Plus” Datenbank und wird daher nicht mehr auf Ihrer Festplatte benötigt wird.

Zudem ist es für eine Beweisbarkeit bei z. B. Gerichtsstreitigkeiten von großer Bedeutung, dass Sie Ihre Dokumente in unveränderlicher Form archiviert haben. Und genau dies ist in “Copy Plus” der Fall. Ihre Dokumente werden revisionssicher, d. h. ohne nachträgliche Möglichkeit einer Manipulation in der Datenbank gespeichert. Um zudem noch mehr Sicherheit zu gewährleisten, erfolgt die Speicherung generell in verschlüsselter Form in der durch ein Passwort geschützten Datenbank.

 

Neues in Copy Plus Version 4.0

Copy Plus Version 4 ist eine umfangreiche Weiterentwicklung auf Basis eines neueren internen Programmierkerns.

Dieser neuere Programmierkern unterstützt die aktuellen Betriebssysteme wie z. B. Windows 7, Windows 8 oder Server 2012 in vollem Umfang. So erfolgt z. B. die Darstellung sämtlicher Programmfenster nun anhand des bei Ihnen eingestellten Windows Themes/Designs. Des Weiteren steht nun in den Eingabefeldern auch die rechte Maustaste zur Verfügung, um z. B. Texte kopieren und wieder einfügen zu können.

Durchgängig wurde nun ein moderneres und bedienerfreundlicheres Konzept umgesetzt. So ist z. B. die bisherige kleine Symbolleiste am oberen Bildschirmrand durch eine neue Bedienleiste am linken Bildschirmrand ersetzt worden. Die bisherigen Symbole für die einzelnen Module wurden vollständig erneuert und werden nun deutlich größer und mit einer zusätzlichen Textbeschriftung in der neuen Bedienleiste angezeigt. Zudem ist die Bedienleiste thematisch untergliedert, wodurch ein deutlich schnellerer Zugriff auf die einzelnen Programmmodule möglich ist. Ein wichtiger Punkt, der Terminkalender, ist nun als separater Punkt immer im Zugriff, egal wo Sie sich gerade im Programm befinden.

Neben der neuen Bedienleiste wurden auch die bisherigen Menüs und deren Struktur vollständig überarbeitet und werden nun auch deutlich größer als zuvor dargestellt.

Eine weitere Neuerung ist in sämtlichen Listenansichten in Copy Plus zu finden (bzw. zu sehen). Die Zeilenabstände wurden zugunsten einer besseren Lesbarkeit vergrößert. Dadurch wirken Listenansichten nun übersichtlicher und klarer.
Der Dialog “Darstellungsoptionen”, mit dem Sie Listenansichten nach Ihren eigenen Wünschen anpassen können, wurde auch komplett überarbeitet. Neu ist u. a. der Farbauswahldialog, mit dem Sie einzelne Spalten farblich hervorheben können. Anstelle der früheren meist zu kräftigen Standardfarben stehen nun modernere Designfarben zur Auswahl.

Damit Sie bei vielen geöffneten Fenstern/Programmmodulen nicht den Überblick verlieren, ist nun ein zusätzlicher Bereich unterhalb der Menüs eingeführt worden. In diesem Bereich sehen Sie alle innerhalb von Copy Plus geöffneten Fenster/Programmmodule und können mit einem Klick natürlich auch sofort dorthin wechseln.

Auch das Mitarbeiter-Zugangssystem wurde komplett überarbeitet. Allgemeine Sicherheitsoptionen sind nun direkt sichtbar und die Einstellung der jeweiligen Zugriffsrechte der Mitarbeiter ist durch eine geänderte Darstellung übersichtlicher. Eine geänderte interne Verwaltung der Zugriffsrechte führt zudem im laufenden Betrieb zu einer besseren Performance.

Übersichtlicher und schöner sind nun auch der Druckdialog, in dem u. a. die Druckvorschau schneller aufgerufen werden kann sowie der Export-Assistent, bei dem nun sämtliche Einstellungen innerhalb eines Fensters zu finden sind.

 

Screenshot

In Sachen Technik hat sich natürlich auch einiges getan:

  • Es wird ein komplett neues Installationsprogramm eingesetzt.
  • Ausführbare Programmdateien sowie Installationspakete sind nun mit einem Zertifikat digital signiert.
  • Für die Anzeige von archivierten Dokumenten wird eine neue Bibliothek verwendet. Diese verarbeitet mehrere Anforderungen parallel und bietet dadurch eine bessere Performance.
  • Die Verschlüsselungsmethode TLS kann zum Versand von E-Mails genutzt werden.
    Diese ist z. B. für die Nutzung von Office 365 erforderlich.
  • Zahlreiche interne Optimierungen sowie einige Datenbankoptimierungen steigern die Gesamtperformance.

 

Zu guter Letzt hier noch ein Auszug einiger Neuerungen nach Programmmodulen:

Allgemeines

  • Der zuletzt angemeldete Benutzer wird beim nächsten Start von Copy Plus automatisch vorgegeben.
  • Um versehentliches Löschen mehrerer Datensätze (z. B. Kunden) zu unterbinden, wurde eine neue Sicherheitsabfrage eingeführt. Sie müssen zukünftig beim Löschen mehrerer Datensätze einen auf dem Bildschirm angezeigten Sicherheitscode als Bestätigung eingeben.
  • Beim Markieren von Datensätzen werden diese nun zusätzlich zum gesetzten Häkchen in der ersten Spalte farblich hervorgehoben. Die dazu verwendete Farbe kann jeder Nutzer auf Wunsch selber in den Benutzereinstellungen festlegen.

Kundenstamm

  • Es sind neue Anreden verfügbar: Verein, Praxis, Gem.-Praxis sowie “ohne”, um eine Firma ohne Anrede anlegen zu können
  • Ein Schnellzugriff auf Vorgänge, wie z. B. Termine oder Korrespondenz ist nun jederzeit innerhalb der Kundenmaske möglich. D. h., Sie können nun sofort einen neuen Termin zum Kunden anlegen, egal auf welchem Reiter Sie sich innerhalb der Kundenmaske gerade befinden.
  • Die Verzweigung zu Google Maps ist nun im Kunden verfügbar. Entweder zur Lokalisierung der Kundenadresse oder aber direkt zur Routenplanung.

Interessenten Adressen

  • Der frühere Programmpunkt “Adressen” wurde in “Interessenten Adressen” umbenannt.
  • Wird ein Interessent zum Kunde, kann dieser nun aus den Interessenten Adressen heraus in den Kundenstamm übertragen werden.
  • Ein Verschieben eines Interessenten von einer in eine andere Interessenten-Datei ist nun möglich.

Fakturierung

  • Beim Bearbeiten von z. B. Rechnungspositionen stehen nun die Formatierungsoptionen (Schriftart und -größe, Fett, Kursiv, Unterstrichen usw.) direkt innerhalb des Fensters zur Verfügung. Bisher wurden diese Funktionen über eine Symbolleiste erreicht, die separat geöffnet wurde.

Offene Posten / Journal

  • Die Anzeige der offenen Posten bzw. des gesamten Journals ist nun nicht mehr getrennt, sondern innerhalb eines Fensters per Klick zu erreichen.
  • Ist eine Position noch offen, wird diese nun deutlicher hervorgehoben.

Vertrags- und Mehrkopienberechnung

  • Optische Überarbeitung der Ansicht, so dass die Pauschalen und die dazugehörigen Kopienberechnungen besser zu erkennen sind.
  • Durch interne Datenbankänderungen wurde die Performance beim Eingeben von Zählerständen gesteigert.
Nach oben